Sportliches

8. September 2012: Sommerfest mit Vereinsmeisterschaft beim HSZ-Rhede

 

Bei herrlichstem Sommerwetter machten wir (meine Zweibeiner, Evita und ich) uns auf zum Sommerfest nach Rhede. Was wir nicht ahnten: Es sollte mein großer Tag werden.;))

Es begann alles in geselliger Runde. Zuerst starteten die Agi-Teilnehmer und im Anschluß daran dann die THS-ler.

Zu den THS-lern zählten wir, "Frauchen" und ich. Jetzt ging es los: Der Wettkampf wurde in Form eines CSC-Mannschaftswettbewerbs (Combination Speed Cup) ausgetragen. Wir,  Frauchen und ich (11 Jahre) gingen gemeinsam mit Berry (10 1/2 Jahre) und Gaby sowie Prinz (12 Jahre) und Ulla P. an den Start. Und was soll ich sagen, wir "Rentner" gaben alles und rockten den Ring. Wir konnten uns gegen die starke, jugendliche Konkurrenz durchsetzen und errangen Platz 2.

Damit waren wir  die "Vizevereinsmeister" 2012.

Ja, wir ALTEN.

Es war ein herrlicher Tag. Wir hatte alle viel Spaß.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen.

(Zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

26.08.2012: THS-Mannschafts-Cup 2012

 

Cara-Evita läuft heute zum ersten Mal einen kompletten Vierkampf 1. Sie macht Ihre Sache super. Wir sind stolz auf unser Pünktchen.

Impressionen: (Zum Vergrößern auf die Bilder klicken!)

Wir hatten viel Spaß. Es war ein herrlicher Tag in entspannter Atmosphäre( später kam sogar die Sonne durch).  Die Organisation und das Essen waren sehr gut.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen.

10. Juni 2012: DZRR Lure Coursing im Pott

 

Mama Evita nahm zum ersten Mal an einem Coursing teil. Sie war die Exotin (einzigster Dalmatiner) unter all den imposanten Rhodesian-Ridgeback. Eigentlich wollten wir nur einmal ausprobieren, ob ein Coursing auch was für unsere Dalmi's ist. Jaaaaaa! Es ist super! Evita hatte richtig Spaß dabei. Sie rannte, schaute, kürzte ab, herrlich! Zum Schluß landete sie sogar auf dem 5. Platz (von 13. gestarteten Hüdinnen)! Der erste Start und gleich eine Platzierung; das hätten wir nie gedacht. Evita ist eben immer wieder für eine Überraschung gut.;)

 

Was passiert beim Lure Coursing?

Beim Lure Coursing wird ein falscher Hase (Flatterband an einem Knäuel, manchmal mit Hasenfell) an einem Seil über Umlenkrollen über eine große Wiese gezogen. Durch die Umlenkrollen wird das Hakenschlagen der Hasen in der freien Wildbahn imitiert.

 

 

Die Streckenlänge beträgt in der Regel 400-800 Meter. Bewertet werden beim Hund: Schnelligkeit, Eifer, Intelligenz, Geschicklichkeit und Kondition.

Hier nun Evita in Aktion! (Vielen, lieben Dank an Karin & Gerald Ecke für die tollen Fotos.)

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

30. Oktober 2011 Herbstprüfung beim DSV Wesel am Jäger

 

Leistungsrichter: Horst Praß

 

Juppiiiiiii! Cara Evita hat heute sehr erfolgreich ihre Begleithundprüfung bestanden!

Ganz souverän hat sie alle Aufgaben gemeistert und die ganze Zeit Herrchen angehimmelt. Total klasse.

Wir sind super stolz auf unsere Jüngste.

 

Anbei ein kleiner Einblick ins Geschehen. (Leider hat der Fotograf nicht alle Einzelheiten bildlich festgehalten.)

25. September 2011: Graf-Siegfried-Gedächtnis-Pokal beim DSV Wesel am Jäger

 

Bei herrlichstem Sommerwetter wetteiferten über 30 Teams im Mannschaftskampf um den Pokal. Cara Evita startete in der Sektion Slalom. Nur diesmal gemeinsam mit Diana, da Herrchen gesundheitlich etwas gehandikapt war. Aber auch hier machte unser Ausstellungs-Dream-Team eine gute Figur. Beide Durchläufe fehlerfrei! Super! Wie schon erwähnt handelt es sich hier um einen Mannschaftswettkampf bei dem für jede Sektion (insgesamt vier Sektionen)  ein anders Mensch/Hund-Team startet und dann die Mannschaftsleistung gesamt bewertet wird. Evitas Mannschaft landetet auf Platz 14. von 30 gestarteten Teams. Tolle Leistung! Wir sind stolz auf Euch!

Herzlichen Glückwunsch auch allen anderen Teilnehmern zu ihren Erfolgen!

 

2. Juli 2011: THS-Mannschafts-Cup 2011, HSV Hünxe-Krudenburg e.V.

 

Cara Evita gibt ihr Turnier-Debüt

122 Starter sind angemeldet um in 32 Mannschaften (28 Erwachsenen-M und 4 Jugend-M) um den 12. THS-Mannschafts-Cup zu wetteifern. Auch der Wettergott ist uns einigermaßen hold und so kommt zwischen einzelnen kleineren Regenschauern auch immer mal wieder die Sonne durch.  

Cara Evita und Herrchen starten für ihr Vierkampfteam in der Sektion „Slalom“ . Eigentlich weiss unser Sternchen, dass sie gemeinsam mit Herrchen durch die Tore laufen sollte, aber irgendwie driftet sie heute immer mal wieder ab und lässt sogar ein Tor aus. (Wie sagt man so schön: „Im Training klappt's immer!!!“ ;)) Aber glücklicherweise sind die anderen drei Mensch-Hund-Teams in ihren jeweiligen Sektionen so hervorragend, dass es dann schlussendlich doch noch für den 10.Platz  reicht. (Immerhin, beim ersten Start gleich unter den ersten 10 ;))

Wir sind mächtig stolz auf Euch und gratulieren Euch und all den anderen Teilnehmer ganz, ganz herzlich zu den tollen Ergebnissen.

 

Dickes Lob auch an den HSV Hünxe-Krudenburg, Organisation, Verpflegung etc. waren wieder super.

(Zum Vergrößern auf die Fotos klicken)

 

Muttertag mal ganz anders:

Mama Anca wieder sportlich unterwegs.

Frühjahrsturnier 2011 beim HSV Meerbusch/Kaarst

Der erste Start im Jahr 2011 und ab jetzt unter der Flagge des

DSV Wesel am Jäger.

Bei herrlichstem Wetter erlief sich unser Dream-Team – Anca & Uwe – in der Disziplin „Hindernislauf“ mit 65 Punkten wieder einmal den 1. Platz.

Beim CSC-Mannschaftswettkampf (Combined Speed Cup) konnten sie gemeinsam mit Leila+Nicole und Louki+Marco den 4. Platz für sich verbuchen.

Herzlichen Glückwunsch!

Natürlich waren sie nicht alleine dort. Neben vielen anderen Teams gingen auch noch weitere, liebe Teammitglieder vom DSV Wesel am Jäger sehr erfolgreich an den Start.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Erfolgen.

Es war ein schöner, sonniger Tag mit vielen netten Zwei- und Vierbeinern. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

Impressionen

(Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!)

Anca & Uwe - Hindernislauf

11.Juli 2010, THS-Turnier beim MV Kleve e.V.

Anca startet erstmals in der Disziplin VK 1

Man sagt beim Turnierhundesport sei der Vierkampf die spannendste und königlichste Disziplin. (Kann ich nur bestätigen!) Hund und Hundeführer müssen hier in vier Disziplinen (Unterordnung, Hürdenlauf, Slalom und Hindernislauf ) ihr Können unter Beweis stellen.

VK1 aus Anca's Sicht: (;))
Zunächst geht es für den Unterordnungsteil auf den Platz. Ich find das doof, dass ich jetzt vor all den Leuten zeigen soll was ich kann. Diana, Du weißt doch, dass ich es kann - wenn ich will!

 

Na gut, also dann mal los. An der Leine klappt alles perfekt. Hallo, ich war gut, dalmatiner-gut, warum bekomm ich jetzt kein Leckerli? Okay, dann weiter. Jetzt das ganze noch einmal ohne Leine. Kann ich auch. Aber hier riecht es so gut und die Hasenköttel sind so verlockend. Einen kann ich ja mal probieren, hab ja schließlich kein Leckerli bekommen. - Ist ja schon gut! Ich bin ja wieder aufmerksam; bin schon wieder an deiner Seite.

Jetzt kommt der Teil mit Sitz und Platz. 10 Schritte - dann Kommando "SITZ". Mach ich perfekt. Diana läuft weiter. Wenn ihr mich fragt totaler Blödsinn, denn gleich kommt sie wieder zurück. Warum soll ich also hier still sitzen und ihr hinterher starren. Ich weiß ja dass sie wieder kommt. Ich nutze die Gelegenheit für einen Rundblick und schau mal wer so alles da ist. Also aufgestanden und einmal im Kreis gedreht. Diana kommt zurück. Sie ist nicht glücklich mich hier stehend zu sehen. Also wieder hingesetzt; dann wieder Kommando "bei Fuß" (hätte ich doch gleich stehen bleiben können);

10 Schritte dann Kommando "Platz". Mach ich sofort, das Gras ist schön kühl, das tut gut bei der Wärme. Aber jetzt heißt es aufpassen. Diana ruft mich ran. Blitzschnell lauf ich los (bin ja ein Laufhund). Jetzt bekomme ich aber ein Leckerli, oder? Nee, wieder nicht. Vielleicht sollte ich jetzt einmal zeigen, dass ich die Grundstellung nicht nur auf der linken Seite beherrsche sonder auch perfekt auf der rechten Seite kann. Ist doch super, oder? Diana atmet tief durch, lächelt und leint mich an. Zusammen gehen wir nun auf den Mann mit dem Block in der Hand zu. Diana lächelt und zuckt mit den Schultern. Der Richter lächelt zurück und sagt: "Was soll ich sagen, ich glaube Du weißt selbst was nicht in Ordnung war. Leider die Mindestpunktzahl nicht erreicht." Hallo! Wie? Was nicht in Ordnung war? Ich war super und mit Leckerli wäre ich spitzenmäßig gewesen!

Diana nimmt es mit Humor und als wir endlich wieder auf unserer Decke sind bekomme ich ausgiebige Streicheleinheiten und die wohlverdienten Leckerli.

Nach einer kurzen Pause folgt der sportliche Teil: Das macht mir wahnsinnig viel Spaß. Hürdenlauf mit Diana im Gleichklang - suuuuuuper! Slalom - klasse. Und nun folgt meine Lieblings-Disziplin: der Hindernislauf. Ich fliege über die Hindernisse. Beide Durchgänge fehlerfrei - spitzenmäßig. Hier hab ich alles gegeben und - wer weiß - wenn ich die Unterordnung nicht vermasselt hätte, hätten wir vielleicht sogar eine Chance auf eine Platzierung gehabt. Aber für 's erste Mal fand ich mich toll.

Und weil der Hindernislauf mir so viel Spaß macht durfte ich anschließend auch noch mit Herrchen an der Disziplin "Hindernislauf" teilnehmen und wir waren hier einfach traumhaft gut und haben den 1. Platz errungen.

THS-Team, HSZ Rhede

Natürlich waren wir nicht alleine dort. Neben vielen anderen Teams ging auch das gesamte HSZ-Rhede Team wieder erfolgreich an den Start. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Erfolgen.

Es war ein schöner Tag mit vielen netten Zwei- und Vierbeinern. Bis zum nächsten Mal!

Eure Anca

24. Oktober 2009, Begleithundeprüfung beim HSZ-Rhede

Anca

Richter: Rudi Ophei
Nachdem Frauchen und ich nun den Sport für uns entdeckt haben, war es klar, dass wir auch gemeinsam die Begleithundeprüfung ablegen werden. Am Samstag - bei Nieselregen - war es dann soweit. Wir gingen gemeinsam an den Start. Ich habe wohl bemerkt, dass Frauchen ein wenig nervös war; zeitweilig machte sie schon seltsame Bewegungen. Aber ich wusste ja was zu tun ist.

Nur eines müsst ihr mir noch einmal genau erklären: Warum soll ich mich auf der nassen Wiese ablegen, wenn doch schon SITZ im nassen Gras (für einen Dalmatiner) eine absolute Zumutung ist!? Egal, wir haben jedenfalls die Prüfung erfolgreich abgelegt. Frauchen und ich sind mächtig stolz auf uns. (Ich glaube Herrchen ist es auch ein ganz kleines bisschen.;))
Da soll noch einmal einer sagen ältere Hunde sind nicht mehr so lernfähig.;)

30. August 2009, THS -Turnier in Kleve

Nach langer sportlicher Abstinenz nahm Anca mit "Herrchen" am Hindernislauf teil und sie erreichten den 1. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!

 

Mama Anca startet durch und ich war auch dabei!
Am Sonntag hieß es früh aufstehen und auf nach Kleve zum THS-Turnier. Da ich noch viiiiiiiiiiiel zu jung bin, sind "Frauchen" und ich nur als Fanklub mit angereist. Toll, so durfte ich schon mal ein wenig Turnier-Atmosphäre schnuppern.

Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

Vom HSZ-Rhede starteten 6 Mensch/Hund Teams und alle waren sehr erfolgreich. (Ich hatte auch nichts anderes erwartet.;)) Insgesamt gingen weit über 60 Teams an den Start. Wie schon erwähnt konnte Mama Anca den 1.Platz im Hindernislauf für sich verbuchen. Ganz besonders stolz sind wir auf unser HSZ- Team, welches beim CSC-Mannschaftswettkampf (Combined Speed Cup) bei starker Konkurrenz ebenfalls den 1. Platz errang. Einfach super!

Impressionen

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher Tag in entspannter, toller Atmosphäre. Alte Freundschaften wurden aufgefrischt, neue Bekanntschaften wurden geschlossen. Nachdem ich alles genauestens beobachtet habe, kann ich Euch sagen: Diesmal war ich nur Zuschauer, aber im nächsten Jahr bin ich ganz sicher mit am Start!
Kleve wir kommen wieder!

Eure Cara Evita

18. Juli 2009, HSZ Rhede

Auch Cara Evita ist sportlich aktiv.
Bei nicht ganz idealen Wetterbedingungen fanden heute im Hundesportzentrum Rhede die internen A- und B- Prüfungen statt. Cara Evita war die jüngste Teilnehmerin und legte mit 87,5 Punkten erfolgreich die A-Prüfung ab.

Wir sind mächtig stolz auf unsere kleine Prinzessin.

Alles kein Problem für unser Sternchen.
Nun können wir getrost den nächsten Herausforderungen entgegen sehen.
Okay, okay, als wirklich sportliche Aktivitäten kann man das wohl nicht bezeichnen; aber der Grundstein wird damit gelegt. Die richtigen Hürden überspringen wir dann im nächsten Jahr.