Fotos

(Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken)

Reisebericht 21. – 22. Oktober 2017: Fulda

Baghira, Hans-Jürgen und Luzia machten gemeinsam mit uns einen Wochenendausflug nach Fulda, um dort Drago zu besuchen. Vielen, lieben Dank, dass Ihr uns begleitet habt.

Die Wiedersehensfreude war riesig!

Am Samstagmittag zeigte Drago den beiden Mädels zunächst seinen Garten. Nach der langen Anreise war es herrlich so über die Wiesen zu toben. Nachdem dann auch die Menschen sich begrüßt hatten und das Gepäck im nahegelegenen Gasthof ausgeladen war, hieß es auf zu unserem ersten Ausflugsziel  „Point Alpha“.

Point Alpha; ein unvergessliches Zeitzeugnis. Die Rhön war viele Jahrzehnte lang geteilt. Hier im Herzen Deutschlands trennte der Eiserne Vorhang die Menschen. Durch die sanfte, hügelige Landschaft kann man nun wieder wandern. Einst standen sich hier NATO und Warschauer Pakt gegenüber. Es war schon ergreifend die Geschichte hautnah nachzuempfinden.

Anschließend Zwischenstopp im urigen Gasthof „Heile Schern“, wo die Vierbeiner sich vom stürmischen und nassen Spaziergang erholten, während sich die 2-Beiner mit deftig würziger Hausmannskost und frisch gebackenem Blechkuchen stärkten.

Den Tag ließen wir dann in gemütlicher Runde bei kulinarischen Köstlichkeiten in unserem Übernachtungsdomizil  dem Gasthof „ Drei Linden“ ausklingen.

Am nächsten Morgen war Dragos Wiese wieder das Ziel. Von dort aus machten wir einen kurzen Spaziergang im angrenzenden Naherholungsgebiet „Fulda-Aue“. 

Hier konnten sich die Hunde noch einmal richtig austoben, bis es dann mit dem Auto hinauf ging zur Wasserkuppe. Oben angekommen wehte ein eisiger Wind. Leider konnte man bei diesem Wetter die herrliche Aussicht nur erahnen.

Nach einer kleinen Brotzeit  hieß es nun Abschied nehmen; die 3 ½ stündige Heimreise lag vor uns.

Es war ein traumhaft schönes, hoch  interessantes Wochenende. Von dem suboptimalen Wetter lassen wir uns doch die Laune nicht verderben;)).

 

Ganz, ganz lieben Dank an Karin und Helmut für die tolle Organisation. Es  waren ganz tolle Ausflugsziele und ein ganz wunderbares Wochenende.

Es war einfach herrlich mit Euch.

Wir kommen ganz bestimmt wieder!

Wir haben ja noch längst nicht alles rund um Fulda und die Rhön erkundet.

13. November 2016

Familien-/Winterwanderung

 

Bei tollstem Herbstwetter trafen sich neun Vierbeiner und ihre Menschenrudel zur traditionellen Jahresabschluss-Tour auf dem Parkplatz an der Waldschenke. Nach so vielen „Wanderjahren“ hat sich der harte Kern herauskristallisiert, der dem Ruf zur Wanderung gerne folgt. Danke, es macht immer wieder großen Spaß mit Euch.

Die Route wurde wieder von Lucia und Hans-Jürgen auskundschaftet. Obgleich wir schon seit Jahren das Gebiet der Hohen Mark rund um die Waldschenke erkunden, ist es erstaunlich, dass Ihr uns immer noch mit neuen Wegen überrascht. Ein ganz, ganz großes Dankeschön an Euch.

Die 2-Beiner hatten natürlich wie immer viel Gesprächsstoff und die Hunde hatten Zeit zum Schnüffeln, Toben, Rennen, Wälzen usw. usw.

Zum Abschluss kehrten wir wieder alle in der Waldschenke ein, die diesmal bis auf den letzen Platz besetzt war. Gut das wir reserviert hatten.;))

Aber auch hier im Trubel blieb unser Hunderudel gelassen und genoss das Dösen unter und rund um den Tisch. Es ist eine Freude zu sehen, wie alltagstauglich unsere Hunde sind. Dickes Lob an alle.

Hier nun ein paar Impressionen:

Es wurden viele, tolle Pläne für das Jahr 2017 geschmiedet. Mal sehen was sich alles in die Tat umsetzen lässt. Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

28. August 2016

Familien- / Sommerwanderung

 

Alegra und Charlotta hatten zur Sommerwanderung ins Rumbachtal eingeladen. So kam es, dass sich neun Vierbeiner (Alegra, Baghira, Carlson, Charlotta, Evita, Drago, Lukas, Sierra, Adele) und zwölf Zweibeiner am Sonntag bei Temperaturen über 30°C auf, für uns unbekanntem Gebiet, in Mülheim an der Ruhr trafen. Hier konnten wir die malerische Landschaft entlang des Rumbachs bestaunen. Während die Menschen den Blick über den Talgrund des Rumbachs schweifen ließen, fanden die Vierbeiner immer wieder eine Möglichkeit sich in den Bachläufen abzukühlen. Bei den Zweibeinern flackerte zwischenzeitlich für einen kurzen Moment der Gedanke auf: Man könne das kühle Nass zum Wassertreten a la Kneipp-Kur nutzen. Mangels Handtüchern wurde diese Idee aber umgehend verworfen ;) Nach 1 ½ Stunden kehrten wir gutgelaunt und durstig im idyllisch gelegenen Restaurant „Liebfrauenhof“ ein. Hier wurden die Hunde sogleich mit frisch gefüllten Wassernäpfen und wir mit kühlen Getränken versorgt, bevor wir uns dann den kulinarischen Genüssen aus der Küche hingaben.

Ganz lieben Dank an Peter, Simone und Isi, dafür, dass Ihr uns Eure Heimat ein bisschen näher gebracht habt und wir mit Euch einen Teil des wunderschönen Rumbachtals erkunden konnten.

Wir durften wieder einmal Natur pur erleben und eine schöne Zeit mit tollen Hunden und ganz, ganz netten Leuten verbringen.

 

Hier nun ein paar Impressionen: (Danke Isi)

Und für all die Familienmitglieder, die urlaubsbedingt, krankheitsbedingt (Liebe Dobby wir hoffen, dass Deine Pfote ganz, ganz schnell verheilt), oder aus sonstigen Gründen nicht teilnehmen konnten, hier die „Drohung“ ;)) Wir wandern auch im Herbst wieder!

17. Januar 2016

Der plötzliche Wintereinbruch schrie regelrecht nach einem langen Spaziergang. Und so verabredete Evita sich ganz spontan mit ihren Schwestern Alegra und Charlotta zu einer gemeinsamen Schneewanderung. Die tollen Fotos möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Die Drei hatten richtig Spaß im nassen Weiß. Aber seht selbst.....

Ürigens, wir 2-Beiner durften auch mit und hatten ebenfalls eine Menge Spaß. ;))

 

Und was habt Ihr an diesem wunderschönen Wintertag gemacht?

8. November 2015

Familien-/Winter-/Jahresabschluss-Wanderung...

Oder sollten wir doch besser Frühlingswanderung sagen?

 

Ja,  man kann es durchaus so nennen: Bei frühlingshaften Temperaturen fand am 8. November unsere diesjährige Familien-Winterwanderung statt.

Vierundvierzig Pfoten und Vierundzwanzig Füße liefen wieder einmal, unter fachkundiger Leitung von Hans-Jürgen (ganz, ganz lieben Dank an Dich), ca. zwei Stunden durch die Hohe Mark. 

Während die Zweibeiner mehr als genug  Gesprächsstoff hatten, flitzten die Hunde mit Begeisterung über Stock und Stein. Sie waren unermüdlich und fanden immer wieder Zeit für Zerr- und Tobe-Spiele. Es war einfach herrlich die Rasselbande zu beobachten.

Zum Abschluss konnten wir sogar - bei dem traumhaften Wetter-  im Außenbereich der “Waldschenke“ unsere Mahlzeiten einnehmen und noch gemütlich beisammen sitzen.

Es war wieder einmal  ein ganz, ganz toller Tag.

 

Und für alle, die leider nicht dabei sein konnten, hier das Versprechen:

 Wir wandern auch im Jahr 2016 wieder!

30. November 2014

Familien-/Winter-/Jahresabschluss-Wanderung

Inzwischen ist unsere November-Wanderung ein „MUSS“ und so trafen sich 16 Zweibeiner und 10 Vierbeiner am verabredeten Treffpunkt.

Bei wunderbarem Wetter wanderten wir  knapp drei Stunden durch das abwechslungsreiche Gebiet der Hohen Mark. Es ist nicht so, dass wir nur stumpf durch die Gegend wandern, nein, wir lernen auch mehr und mehr über die Geschichte dieses Teils der Hohen Mark. So kennen wir inzwischen das Geheimnis um den „Griesen Mönch“, den „weißen Stein“ usw. usw.

Dafür geht unser ganz besondere Dank wieder einmal an unseren Wanderführer Hans-Jürgen, der uns die Hohe-Mark Stück für Stück näher bringt.  Danke, Du hast wieder eine wunderbare Strecke ausgesucht.

 

Da es zuvor tagelang und sogar bis kurz vor unserem Start fürchterlich geregnet hat, hatte niemand einen Fotoapparat dabei. (Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich meinen auch zu Hause auf dem Tisch liegen lassen hatte ;()

Also gibt es nur ein paar nicht ganz so scharf geschossene Fotos vom Handy.

Wir hatten auf jeden Fall wieder viel Spaß und freuen uns schon auf die nächste Wanderung.

 

29. Juni 2014

Sommerwanderung/Familientreffen

Heute trafen wir uns mit elf Dalmatinern und drei tupfen freien Hunden sowie einundzwanzig großen und zwei kleinen Zweibeinern zur Sommerwanderung mitten im Herzen der Hohen Mark.

Wieder einmal hatten Lucia und Hans-Jürgen Lewe eine wunderbare Strecke ausgesucht, die auch die ganz jungen Zweibeiner gut bewältigen konnten.  (Ganz, ganz lieben Dank)

Zu unserer großen Freude waren Dalmi-Kinder aus allen vier Würfen vertreten. Sogar Drago aus Fulda hat die weite Anreise auf sich genommen, um mit uns zu wandern.

Natürlich darf bei einer Sommerwanderung ein ordentlicher, warmer Sommerregen nicht fehlen. Und so sprangen nicht nur die Kinder, sondern auch der ein oder andere Vierbeiner mit Begeisterung durch die Pfützen (kleinen Seen ;)). Immer wenn wir uns zu einem Gruppenfoto aufstellen wollten, prasselte ein heftiger Schauer auf uns nieder.  Na gut, dann also kein Gruppenfoto.

Zum Trocknen kehrten wir dann nach ca. 2 Stunden im beliebten Ausflugslokal „Waldschenke“ ein.  Hier konnten wir uns mit Speis und Trank stärken und nach Herzenslust „hundeln“.

Es war wieder ein toller Tag.

Und für alle, die leider nicht dabei sein konnten, hier das Versprechen: Wir wandern auch im Herbst wieder!

10. November 2013

 

Heute fand unsere traditionelle Familienwanderung statt. Wieder durchwanderten wir die Hohe Mark. Baghira und Ihre Zweibeiner hatten eine wunderbare Wanderstrecke ausgesucht. Da alle Teilnehmer gut zu Fuß waren (unsere Dalmis ja sowieso) waren wir gute drei Stunden in der Natur unterwegs. Herrlich! Obleich es in den Tagen, ach was sag ich  - Wochen - zuvor;  und selbst noch eine Stunde vor unserem Treffen Bindfäden geregnet hat, so hatte der Himmel ein Einsehen als wir am Treffpunkt eintrafen. Während unserer gesamten Wanderung viel nicht ein Tropfen Regen. Nein wir konnten die Sonne sogar durch die Baumwipfel scheinen sehen. Es war einfach traumhaft.

Aber hier und da, war der Waldboden doch durchnäßt und rutschig. So blieb es nicht aus, dass der ein oder andere Dalmi am Ende der Wanderung fast aussah wie ein Labrador. (;)

Alle, Hund und Mensch, hatten viel Spaß. Zum Abschluß kehrten wir natürlich in der "Waldschenke" ein und wurden, wie gewohnt, mit Speis und Trank verwöhnt.

 

Aber hier nun die Bilder, die für sich sprechen:

(Ganz, ganz lieber Dank geht wieder an Dina's "Herrchen" der für die meisten Fotos verantwortlich ist.)

Unsere "Stars" ;))

Klein Denver ziert das Cover der Zeitschrift "Mein Hund & ich" (Ausgabe 5/2013 Sept./Okt.)

Aber auch im Innenteil kann man ihn sowie Mama Evita mit zwei seiner Schwestern finden.

Die "Hansen Sisters" Alegra & Charlotta vom Raesfelder Teich sind "Statisten" im Film anläßlich der Eröffnung des luxuriösen Hundehotels "Platzhirsch" in Essen.

Um den Film zu sehen, bitte auf das Foto klicken!

Einfach herrlich!

31. März 2013

Von dem süßen Drago haben uns schöne Fotos erreicht.

 

Hier ein paar Urlaubs-Impressionen:

Wieder Daheim:

Auch in unserer Galerie "Wurftreffen" wurden noch ein paar Bilder eingefügt.

 

(Vielen, lieben Dank für die Übersendung der Fotos.)

24. März 2013

 

"Ostermarsch" der etwas anderen Art:

Das HundeSportZentrum Rhede hatte seine Mitglieder zum diesjährigen Ostermarsch eingeladen.

Bei klirrender Kälte und eisigem Wind trafen sich die gutgelaunten, wanderfreudigen HSZ-ler. Wir wanderten eine gute Stunde durch den Prinzenbusch. Für die Kinder hieß es ganz genau hinsehen, denn der Osterhase hatte hier im Busch Ostereier versteckt. Alle anderen hatten aufzupassen, dass nicht der ein oder andere Vierbeiner das Objekt der Begierde schon vor den Kindern fand.;) Anschließend ging es dann zum Vereinsgelände, dort warteten Waffeln, verschiedene Kuchen, diverse Salate, Grillwürstchen und kalte und warme Getränke auf uns. Trotz der Kälte war es ein wunderbarer Nachmittag in geselliger Runde. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Auf zum Prinzenbusch zum 4.Ostermarsch.

 

Hier nun ein paar Impressionen:

1. Februar 2013

Von den beiden hübschen Lady's Dina und Dreamy sowie von Kuschel(bär)-Dalmi DejaVu erreichten uns nachfolgende aktuelle Fotos.

 

Dreamy,

ist eine sehr selbstbewuste Dalmi-Dame, die genau weiß was sie will. Sie ist freundlich zu Mensch und Tier. So teilt sie sogar ihre Lieblingsliegeplätze mit den Samtpfoten Strunni und Batman.

Dina

Wer hätte gedacht, dass aus dem süßen, quirligen Etwas mal ein toller "Bürohund" wird. Diese süße Maus ist eine super verschmuste, sehr gelehrige Dalmi-Dame.



DejaVu 

Er ist nach wie vor ein ruhiger und gelassener Vertreter seiner Rasse, obwohl auch er manchmal "den Schalk im Nacken" hat. So hat er sein großes Talent als "Gärtner" schon mehrfach unter Beweis gestellt.;)) Er ist ein toller Kuschelbär und Spielkamerad sowohl für die kleinen als auch für die großen Zweibeiner.

Vielen, lieben Dank für die Übersendung der schönen Fotos.